2017

Mit einem grossen Wechsel im Team (3 Rücktritte, 4 Eintritte) starteten wir ins neue Ludojahr. Zum ersten Mal halfen wir mit, den Anlass "Spiel-ohne- Altersgrenze" im Kirchgemeindehaus zu organisieren. Nebst den nicht mehr wegzudenkenden Anlässen wie Spielnachmittag, Tausch-Gänggelimärit, Kerzenziehen etc. stellten wir auch noch eine Bar am Bar- und Pubfestival in Riggisberg. Die neuen Ludomitarbeiterinnen haben sich gut ins Team integriert, wir konnten einige neue Mitglieder aufnehmen, was uns natürlich sehr freut.

2016

Neu im Ludoteam sind Claudia Rothenbühler und Tiziana Egli, welche zugleich auch das Präsidium übernimmt. Aus dem Team treten Beatrice Mischler und Sandra Leuenberger aus.
Das Jahresprogramm der Ludo war wiederum von vielen gewohnten Anlässen geprägt, welche jeweils von Gross und Klein sehr gut besucht wurden.

2015

20 Jahre Ludothek Riggisberg!
Dies feierten wir an unserem Jubiläums-spielnami im August. Der extra dafür engagierte Clown zauberte vielen Kindern und Erwachsenen ein Lachen ins Gesicht.
Auch in diesem Jahr gibt es einen Wechsel im Ludoteam, -mit einem weinenden Auge verabschieden wir zwei Frauen,-mit einem lachenden Auge begrüssen wir zwei neue Mitarbeiterinnen.

2014

Wiederum organisierten wir verschiedene Anlässe wie Spielnachmittage, Flohmarkt, Ferienpass, Spielfest Wohnheim, Kindergarten-spielmorgen, Tausch- und Gänggelimärit, Kerzenziehen, Stand an der Gassewiehnacht, welche grossen Anklang fanden.
Susanne Burri verlässt das Ludoteam, an ihrer Stelle dürfen wir Rita Bühlmann willkommen heissen.

2013

Nebst dem normalen Jahresprogramm wie Spielnachmittage, Flohmarkt, Spielfest beim Wohnheim, Spielmorgen für Kindergärten, Kerzenziehen, Weihnachtsmärit etc. beteiligen wir uns auch am Bar- und Pubfestival in Riggisberg. Wir stellen eine Bar und mixen diverse Getränke. Es ist ein Grosserfolg für die Ludo und hat und grossen Spass gemacht. Das Kerzenziehen im November ist wiederum ein beliebter Anlass für Gross und Klein. Auch der Gänggeli-Tausch-Märit, den wir zusammen mit der Bibliothek und dem Frauenverein durchführen, läuft dieses Jahr bereits besser. In der Adventszeit wird mit viel Liebe auch noch ein Adventsfenster gestaltet. Und als Jahresende-Highlight betreiben wir auch noch einen Stand am Weihnachtsmärit. Dort verkaufen wir gebrannte Mandeln, Kürbissuppe und weissen Glühwein, der grossen Anklang findet.

2012

Wir haben wiederum zahlreiche Aktivitäten durchgeführt:
- zwei sehr gut besuchte Spielnachmittage
- Flohmarkt am Schulfest
- Mithilfe beim Ferienpass
- Spielfest beim Wohnheim
- Spielmorgen mit den Kindergärten
- Betreuung vom Rösslispiel an der Gasse-Wiehnacht
- Kerzenziehen

Dieses Jahr führten wir zudem - zusammen mit der Bilbliothek und dem Frauenverein Riggisberg - einen Floh- und Tausch/Gänggelimärit durch. Auch diese Veranstaltung werden wir in Zukunft jährlich durchführen. Wir haben zwei neue Mitarbeiterinnen aufnehmen könnne: Sonja Beck Marti, die von Manuela Beyeler das Ressort "Finanzen" übernimmt sowie Fabienne Schneider.

2011

Wir haben uns in den neuen Räumlichkeiten gut eingelebt und fühlen uns sehr wohl. Dank einem sehr engagierten Team von sechs Frauen, unter der Leitung der neuen Präsidentin Beatrice Mischler, konnten viele tolle Aktivitäten durchgeführt werden:
- zwei sehr gut besuchte Spielnachmittage
- Flohmarkt am Schulfest
- Mithilfe beim Ferienpasse
- drei Pausenludos beim USZ
- Spielfest beim Wohnheim
- Spielmorgen mit den Kindergärten
- Betreuung vom Rösslispiel an der Gassewiehnacht.

Zudem führten wir dieses Jahr zum ersten Mal - in Zusammenarbeit mit der Kirchgemeinde Rüeggisberg - ein Kerzenziehen in der Ludothek durch. Auch diese Aktivität fand grossen Anklang.  

2010

Wir feiern unser 15jähriges Bestehen! Nach den Sommerferien ziehen wir in unsere frisch gestrichenen Räume im Pavillon neben dem USZ. Nach zwei Jahren im Keller des Sekundarschulhauses freuen wir uns auf mehr Platz und Licht. Rücktritt per Ende Jahr von Annemarie Ramseier – nach  jahrelangem und unermüdlichen Einsatz – und Christine Rohrbach als Präsidentin wegen fehlender Zeit. Mit Verena Kaufmann und Susanne Burri können zwei neue topmotivierte Mitarbeiterinnen gewonnen werden.

2009

Wir schauen auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Zahlreiche Neumitglieder und eine lukrative Sammel-Aktion motivieren uns, um uns auch im Provisorium voll für die Ludothek einzusetzen. Käthi Böhlen hört nach zahlreichen Jahren als Mitarbeiterin auf. Mit Manuela Beyeler finden wir zum Glück einen gleichwertigen Ersatz.
Die Spielnachmittage für Kinder sind bereits ein fester Bestandteil unseres Angebots geworden und finden zwei Mal jährlich statt.

2008

Rita Sterchi – das letzte aktive Gründungsmitglied – tritt als Präsidentin a.I. und Mitarbeiterin zurück. Ab jetzt sind nur noch "Neulinge" im Ludo-Team; aktuell besteht das Team aus sechs engagierten Frauen. Im März wird zum ersten Mal ein Spielnachmittag für Kinder organisiert. Es wird ein grosser Erfolg. Während den Sommerferien zügelt die Ludo in ein extra erstelltes Provisorium im Untergeschoss des Sekundarschulhauses im Lindengässli. Dort bleibt die Ludothek bis der Umbau/Neubau an der Abeggstrasse abgeschlossen ist.

2007

Acht Demissionen langjähriger Mitarbeiterinnen, das Team schrumpft auf die Hälfte. Die  Öffnungszeiten müssen entsprechend angepasst werden. Die Website wird neu gestaltet und aufgeschaltet: www.ludo-riggisberg.ch. Wegen der Verkleinerung des Teams müssen einige Aktivitäten gestrichen werden. Bei den Mitgliederzahlen ist ein Aufwärtstrend zu erkennen.

2006

Es werden diverse Aktivitäten durchgeführt: Einladung des KIGA Riggisberg, Betreuung Pausenludo, Ferienpass-Spielnachmittag. Zudem sind wir am Wohn-heim-Fest vertreten. Sowohl die Anzahl Ausleihen als auch die Mitgliederzahl stagnieren.

2005

Grosses Fest zum 10 jährigen Jubiläum. Beatrice Rutishauser tritt als Präsidentin zurück. Die Ludothek stellt sich an der GEWA in Riggisberg vor.

2004

Die Ludothek kämpft gegen rückläufige Zahlen.

2003

Seit der Gründung muss zum ersten Mal gegen rückläufige Zahlen gekämpft werden.

2002

Es wird ein Computer mit einem speziellen Ludo-Programm – LudoJojo – angeschafft. Das Sortiment wird mit elektronischen Spielen erweitert. Wir zählen 237 Mitglieder, 928 Spiele und 2‘213 Ausleihen.

2000

Es wird ein Fest anlässlich des 5 jährigen Bestehens durchgeführt. Zudem ist die Ludothek mit einem Stand am Dorfmärit präsent.

1998

Christa Wohlwend tritt als Präsidentin zurück, das Amt wird von Beatrice Rutishauser übernommen. Wir zählen 163 Mitglieder, 674 Spiele und 1‘473 Ausleihen.

1996

Die Ludo ist stolz, bereits 141 Mitglieder, 524 Spiele und 1‘451 Ausleihen zählen zu können.

1995

Am 25. Mai 1995 findet das grosse Eröffnungsfest im neu renovierten Raum statt. Wir zählen 115 Mitglieder, 444 Spiele, 974 Ausleihen.

1994

Am 1. Dezember 1994 wird der Verein Ludothek Riggisberg als 45. des Kantons Bern und 345. der Schweiz gegründet. Die erste Präsidentin ist Christa Wohlwend.